Alle unter #ersterUrlaub #Frühchen #Alltagsprpbleme verschlagworteten Beiträge

easy like sunday morning…

Faul sein. Zeit haben. Den lieben Gott einfach mal einen guten Mann sein lassen. Die Füsse hochlegen. Nix tuen. Oder an Ritualen festhalten? Beim altbekannten Tagesablauf bleiben. Routine und Ordnung geben ja Sicherheit und Kindern ein alles-ok-Gefühl. Und im Urlaub?  Unser erster Urlaub mit dem Frühchen liegt hinter uns. Es gab ein “ ab-an-die-See“- Ok vom Kinderarzt und wir sind los. Mit Sack und Pack und Kindern und Hunden und zwei Wochen Zeit. Ein Ferienhaus und viele Leute, viele Wünsche und Pläne. Dazwischen ein Zweijähriger, dessen erstes Wort nach dem Aufstehen „neeeeeeiiiiin“ ist. Bei dem Kleinen fällt es mir, im Vergleich zu den anderen Kindern, schon per se deutlich schwerer einen strukturierten Tagesablauf hinzubekommen. Irgendwas ist immer und meistens um die Zeit des Mittagessens, des Mittagsschlafs oder am viel zu frühen Morgen. Seit es Arzttermine, Physio oder Elterngespräche im Kindergarten. Bei vier älteren Geschwistern läuft man halt (leider) im Alltag teilweise so mit. Im Laufe der letzten Monate hab ich bemerkt, dass es eigentlich mein Wunsch ist, diese Ordnung und Struktur zu haben. Um Freiräume …